1. Anrede
      Bitte geben Sie Ihre Anrede an!
    2. Vorname
      Bitte geben Sie Ihren Vornamen an!
    3. Nachname
      Bitte geben Sie Ihren Nachnamen an!
    4. E-Mail(*)
      Bitte geben Sie Ihre korrekte E-Mail-Adresse ein!
    5. Nachricht(*)
      Bitte geben Sie Ihre Nachricht ein!
    6. Captcha(*)
      Captcha
      Ungültige Eingabe
    7. Ungültige Eingabe
    8. Datenschutz
      Ungültige Eingabe

KONTAKT

 

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/35/d501126960/htdocs/thomas-technik.de/components/com_faqbookpro/helpers/utilities.php on line 183

Pultrusion

Über die Abzieheinheit wird die Zugkraft auf das ausgehärtete Profil gebracht. Dabei ist besonders auf eine gleichmäßighe Kraftverteilung zu achten, um eine Beschädigung des Profils zu vermeiden. Neben dem normalen, einfachen Spannen des Profils von Oben, können insbesondere bei Hohlkammerprofilen auch Klemmbacken von der Seite notwendig sein.

bezeichnet die Richtungsabhängigkeit von Eigenschaften. Durch die Faserverstärkung hat ein Composite unterschiedliche Materialkennwerte in allen drei Raumrichtungen

steht für Kohlenstofffaser verstärkter Kunststoff. Kommt immer dann zum Einsatz wenn neben hoher Festigkeit auch eine hohe Steifigkeit gefragt ist.

Pultrusionswerkzeuge sind durch eine Chromschicht gegen die abrasiven Wirkungen der Fasern geschützt.

Pultrusionsharze sind Duroplaste wie Polyester, Vinylester oder Epoxidharz.

die Radius-Pultrusion ermöglicht auch die Fertigung von Fahrradfelgen

Die Positionierung von Fasermaterial durch Blenden vor dem Härtungswerkzeug stellt eine der größten Herausforderungen bei der Pultrusion komplexer Geometrien dar. Gerne unterstützen wir unsere Anlagenkunden in diesem Bereich mit unserem langjährigen Know-How.

ist Verhältnis des Volumens der Fasern zum Gesamtvolumen eines faserverstärkten Materials. Typischerweise liegt dieser im Bereich der Pultrusion zwischen 55 und 65 %.

Unsere Radius-Pultrusion kann auch in einzelnen Lagen von Risern und Flowlines eingesetzt werden und Stahl substituieren.

Die Ziehgeschwindigkeit in der Pultrusion ist abhängig von der Werkzeuglänge und dem verwendeten Harz und dessen Reaktionszeit. Der Einsatz von linearer Pultrusion oder Radius-Pultrusion hat keinen Einfluss auf die Zeihgeschwindigkeit. Für Polyesterharze lassen sich beispielsweise Ziehgeschwindigkeiten von ca. einem Meter pro Minute erreichen.

steht für Glasfaser verstärker Kunststoff. GFK wird bei Festigkeit-dominierten Bauteilen eingesetzt.

neben der unidirektionalen Verstärkung durch Rovings können auch Gelege und Gewebe eingesetzt werden, um Kräfte lastgerecht im Profil übertragen zu können.

einfachste Art um Verstärkungsmaterial zu imprägnieren. Die Fasern und Halbzeuge werden durch eine mit Matrix gefüllte Wanne gezogen und so komplett getränkt. Voraussetzung hierfür ist eine ausreichend niedrige Viskosität des Harzes.

Profile mit Hohlkammern sind in der Pultrusion herstellbar. Dafür ragen lange beheizte Kerne in das Werkzeug hinein, um den Hohlraum bei der Aushärtung zu formen.

Harze mit einer geringen Topfzeit müssen mit einer Injektionseinheit verarbeitet werden. Bei Radius-Pultrusions-Anlagen werden hochwertige Injektionseinheiten aus dem Hause KraussMaffei eingesetzt.

bezeichnet den Kunststoff, der für die Formgebung des Faserverbundprofils verantwortlich ist. Am häufigsten werden in der Pultrusion Duroplaste wie ungesättigte Polyesterharze, Vinylesterharze oder Epoxidharze eingesetzt.

Sie können bei uns auch eine Pullwinding Maschine erhalten. Pullwinding bezeichnet dabei die Kombination aus Wickeleinheit und Pultrusionsanlage.

Sie haben ein neues Harz entwickelt und wollen dies in der Pultrusion testen? Gerne können Sie eine Pultrusionsanlage samt erfahrenem Pultrusionsmitarbeitern mieten.

Unsere Radius-Pultrusion kann auch in einzelnen Lagen von Risern und Flowlines eingesetzt werden und Stahl substituieren.

Um Profile pultrudieren zu können, muss dem Harz ein internes Trennmittel zugesetzt werden. Ohne Trennmittel würde es zu einem Verkleben der Form mit dem Profil kommen. Das Trennmittel muss dabei immer auf das zu verwendende Harz abgestimmt sein.

Die Aushärtung der imprägnierten Fasern erfolgt im Pultrusionswerkzeug. Dies besitzt 6 unterschiedlich temperierte Heizzonen und ermöglicht so eine optimale Härtung des Profils.

Die Zieheinheit verdankt die Pultrusion Ihren Namen (von engl. (to) pull). Aufgabe der Zieheinheit ist das Abziehen des ausgehärteten Profils aus dem Pultrusionswerkzeug, ohne dieses dabei zu beschädigen. Radius-Pultrusions-Anlagen sind mit 5 Tonnen, 10 Tonnen und 20 Tonnen Zieheinheiten verfügbar.


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/35/d501126960/htdocs/thomas-technik.de/components/com_faqbookpro/views/category/tmpl/categorycontent.php on line 36